News per eMail

eMailadresse eintragen:

Zufallspitze

Auf die Zufallspitze – Skitour im bekannten Martelltal

Skitourengehen

Das Skitourengehen gehört schon längst zu den beliebtesten Wintersportarten in Südtirol und ganz besonders das urige Martelltal im Vinschgau ist ein wahres Paradies für unvergessliche Skitouren. Der Blick auf die umliegenden Berggipfel und eine Abfahrt durch feinsten Pulverschnee entlohnen für den anstrengenden Aufstieg!

 

Tourenbeschreibung Skitour auf die Zufallspitze (3.757 m)

 

Ausgangspunkt dieser Skitour ist das hintere Martelltal auf 2.050 m, hier befindet sich nach dem Gasthaus Enzian ein großer Parkplatz. Von hier geht es über einen gut markierten Weg hoch zur Zufallhütte (2.264 m). Nach der Hütte führt der Weg links weiter bis zum Talboden des Plimabaches und bis zu einer alten Staumauer. Weiter geht es flach und Richtung Westen über einen steilen Hang hoch zum weiten Becken unterhalb P1050966 (1)des Fürkeleferners. Auf der linken Seite sehen wir nun die Marteller Hütte. Nun steigen wir über den steilen Fürkeleferner hinauf bis zu der letzten flachen Stufe auf 3.550 Metern. Hier geht es nach links (Richtung Süden) bis zu der Scharte, von wo aus man einen Blick auf die Südseite genießen kann. Mit den Skiern geht es weiter über den Süd-Ost-Felsgrat und weiter bis zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt längs der Aufstiegsroute.

.

Diese Skitour auf die Zufallspitze im Martelltal ist vom Hotel des Alpes aus in einer knappen Stunde zu erreichen und erfordert absolut sichere Schneeverhältnisse sowie höchste Vorsicht wegen einer möglich herrschenden Spaltengefahr. Es sind an die 1.750 Höhenmeter zu bewältigen und die Aufstiegszeit beträgt zwischen 4 und 5 Stunden.

Bildquelle: Optimaclicks Ltd.

Google+

facebook_220x70

Algund bei Meran
24. November 2017, 23:10
Klare Nacht
Klare Nacht
3°C
Mehr...
 

Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Sommer im Hotel des Alpes